Hormonmädchen

Transsexualität

Sohn Frankfurt

image_pdfimage_print

http://www.management-krankenhaus.de/sites/management-krankenhaus.de/files/images/special/3502_preview.jpg

  • klinik: Agaplesion Markus-Krankenhaus, Urologische Klinik
  • vname: Michael
  • nname: Prof.Dr.med. Sohn
  • spezifikation: FA Urologie, Fellow EBU, Zusatzbezeichnung: Andrologie, Spezielle Urol.Chirurgie, Medikamentöse Tumortherapie
  • Habe Sie auch plastisch-ästhetische Kenntnisse? Board of directors: European Society of Genito-urinary Reconstructive Surgeons
  • website: www.markus-krankenhaus.de
  • email: Marianne.Dohman@fdk.info
  • telefon: 069-95332640
  • gebdatum: 01.02.1955
  • dazugekommen: Enge Kooperation mit plast.Chirurgie in der RWTH Aachen von 1987 -1995. Seit 1989 bis heute 340 Mann-zu-Frau Genitalangleichungen und 190 Frau-zu-Mann Genitalrekonstruktionen
  • was lieben:
  • unterlagen: 2 Gutachten, Kostenübernahmeerklärung der GKV, Namenstandsänderung, Nachweis Hormontherapie sowie persönliches Vorstellungsgespräch.
  • patienten: alle Pat. mit gesicherter Transsexualität
  • optermin: ca. 6 Monate für MzF Genital OP, ca. 12 Monate für FzM Genitalaufbau
  • opanzahljahr: 30 MzF OPs, 20 FzM OPs
  • vorbereitungop: ggf. Gewichtsabnahme, Rauchen stoppen, keine Suchtmittel
  • epilation: nein
  • operateur: ja, keine anderen Operateure
  • opdauer: 4 Stunden MzF, 8-10 Stunden FzM
  • krankenhausaufenthalt: 12-14 Tage MzF, ca. 20 Tage FzM
  • zimmerbelegung: Ganz normal auf der gemischten Allgemein- oder Privatstation
  • gaestehaus: nein
  • krankgeschrieben: in der Regel 4-6 Wochen nach MzF OP
  • 2teopnotwendig: falls erforderlich, 6 Monate ( 50% aller Operierten MzF)
  • opmethode: Standardtechnik mit Neoklitoris und penoscrotalem Vaginalaufbau (Penile Inversion)
  • vorundnachteile: ——-
  • informationsaustausch: Mehrere Konrsese pro Jahr, EAU, DGU und ESGURS
  • sport: nach 4-6 Wochen
  • empfindsamkeit: ca.80-90% subjektive Zufriedenheit u. Orgasmusfähigkeit nach MzF OP
  • geschlechtsverkehr: nach ambul. Kontrolle 6 Wo. nach OP
  • bougieren: Selbstbbougierung extrem wichtig, Anleitung hierzu stat. und ambulant
  • dauerbougieren: lebenslang
  • komplikationen: persönliche Aufklärung vor jeder OP mit genauen Zahlen
  • knochendichtungmessung: nicht für OP notwendig
  • prostata: nein !
  • erwartungen: persönliche Aufklärung vor jeder OP
  • sonstiges: OP-Termine nur nach persönlichem Aufklärungsgespräch mit Angabe von Zahlen und Bildern zu Techniken und Komplikationsmöglichkeiten
 
Teilen auf ...
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.